IryPump® S 48 Stunden Freiheit erleben

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Die Lösung für Patienten mit definitiver, linksseitiger Kolostomie 

Was ist Irrigation?

Mit der Irrigation wird die Darmbewegung gefördert. Dabei wird Wasser ins Stoma eingebracht, um auf diese Weise Abfallprodukte leichter aus dem Körper auszuscheiden. Ziel ist es, nach der Irrigationen eine entleerungsfreie Zeit zu erreichen. Die meisten Menschen irrigieren alle zwei Tage. Irrigation ist nur für linksseitige Kolostomietragende angezeigt. Zögern Sie nicht, Ihre Stomatherapeutin (ET) um mehr Informationen zu bitten.

Diese Methode ist geeignet für Menschen:

  • mit definitiver linksseitiger Kolostomie oder Sigmoid-Kolostomie
  • mit Kolostomie und ausreichend langem, verbleibendem Kolon
  • die von ihrem Chirurgen die Zustimmung erhalten haben
  • die körperlich und geistig fit sind
  • die sich keiner Strahlentherapie und / oder Chemotherapie unterziehen müssen  

Wie funktioniert sie?

Mit der Irrigation soll der Darm zu einer verstärkten Beförderung des Darminhalts (Peristaltik) angeregt werden. Er wird dazu regelmässig gespült. Der Wasserfluss stimuliert durch die Dehnung das Gewebe. Eine regelmässige Durchführung trägt entscheidend zum Erfolg der Irrigation bei.

Aus medizinischer Sicht kann bereits zwei bis drei Wochen nach der Operation, sobald das Stoma gut abgeheilt ist, mit der Irrigation begonnen werden. Die Irrigation sollte am besten immer zu der Zeit erfolgen, zu der Sie vor dem chirurgischen Eingriff gewöhnlich Stuhlgang hatten. Dies ist individuell unterschiedlich. Wichtig ist, dass Sie eine regelmässige Routine für die Irrigation entwickeln und sie in Ihren Tagesablauf integrieren. Während des anfänglichen Behandlungs-Stadiums sollte bis zu einer Stunde für die Durchführung der Irrigation eingeplant werden. Bei regelmässiger Anwendung kann diese Zeitspanne auf etwa 30 Minuten reduziert werden. Die Irrigation sollte nach Möglichkeit immer zur selben Tageszeit durchgeführt werden.

Die Stomatherapeutin (ET) wird am Anfang mit Ihnen zusammen die Irrigation durchführen. 

Das Irrigationssystem hat zahlreiche Vorteile: 

  • Es erleichtert die Kontrolle über die Stuhlausscheidung.
  • Die regelmässige Spülung regt den Darm zur verstärkten Beförderung (Peristaltik) des Darminhalts an.
  • Es wird eine vollständige Reinigung des Kolons zur gewünschten Zeit erzielt, die bis zu 48 Stunden anhält.
  • Nach der Irrigation reicht die Verwendung eines Mini-Stomabeutels, dies gewährleistet höchsten Komfort, Diskretion und mehr Lebensqualität.

 

Wie funktoniert IryPump® S?

Die Anwendung von IryPump® S sitzend