Histoacryl® Octyl

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Die Wundverschlusslösung

Gebrauchsanweisung

  • Die Inzisions- bzw. Wundstelle muss sauber und trocken sein, bevor der Kleber aufgetragen werden kann. Stellen Sie sicher, dass sich die Wundränder problemlos annähern lassen (Abb. 1).
  • Schrauben Sie die Applikatorspitze im Uhrzeigersinn auf das Gewinde der Tube, bis der Applikator fest auf der Tube sitzt. Der Applikator durchsticht bei korrektem Sitz die Folienmembran der Tube, sodass der Kleber herausfliessen kann (Abb. 2).
  • Halten Sie die Spitze beim Micro-Röhrchen nach unten und bei der 1-ml-Ausführung horizontal. Drücken Sie die Tube vorsichtig von ihrer Unterseite her, bis der Kleber am Applikatorstück sichtbar wird. Halten Sie das Produkt vom Patienten weggerichtet, bis der Kleber aufgetragen werden kann (Abb. 3).
  • Nähern Sie die Wundränder einander an und tragen Sie den Kleber dabei durch vorsichtiges, gleichmässiges Zusammendrücken der Tube in einer Hin- und Herbewegung über der Wundstelle auf. Halten Sie die Wundränder weiter so lange angenähert, bis der Kleber leimig-klebrig wird – in der Regel weniger als 20 Sekunden. Die Kleberschicht sollte möglichst glatt und gleichmässig sein (Abb. 4).
  • Sobald der Klebstoff vollständig polymerisiert (d. h. nicht mehr klebrig) ist, können Sie die Stelle mit einem Sekundärverband abdecken. Einen eventuellen Sekundärverband ERST DANN auf den Kleberbereich auftragen, wenn dieser vollständig klebfrei ist. Wird der Sekundärverband angelegt, solange der Kleber noch nicht klebfrei ist, kann dies dazu führen, dass der Kleber beim Abnehmen des Sekundärverbands ebenfalls entfernt wird und es zu einer Wunddehiszenz kommt (Abb. 5).
  • Das Wundklebersystem nach Gebrauch entsprechend den anwendbaren Vorschriften entsorgen (Abb. 6).