Kolostomieträgern Kontrolle zurückgeben

Patientenaufklärung

Das Konzept von Be 1 ist vollkommen neu für Ihre Patienten. Deshalb sind einige Erläuterungen und/oder eine spezielle Einweisung im Hinblick auf die richtige Verwendung von Be 1 und somit für die Zufriedenheit und das Wohlergehen der Patienten sinnvoll.

Für Patienten, die normalerweise ein zweiteiliges System verwenden:

  • Diesen Patienten fallen das Anbringen und Entfernen von Be 1 in der Regel leicht, da diese sehr ähnlich funktionieren wie bei einem herkömmlichen zweiteiligen System.
  • Hier sollten Sie vor allem die Tatsache betonen, dass Be 1 dem Patienten helfen soll, wieder aktiver zu werden und seine Gas- bzw. Stuhlausscheidung aktiv zu kontrollieren, wenn er das Bedürfnis hierfür verspürt.
  • Dazu sollten Sie die tägliche Anwendung von Be 1 erklären: Wie und wann der Kapseldeckel geöffnet werden sollte, um Stuhl zu entleeren und wie die Gasablass-Taste verwendet wird.

Für Patienten, die an ein zweiteiliges System nicht gewohnt sind:

  • Diesen Patienten sollten Sie zusätzlich erklären, wie die Basisplatte angebracht und die Kapsel anhand des mechanisch geführten Befestigungssystems eingerastet wird.
  • Auch das Entfernen und Reinigen des Produkts (Basisplatte und Kapsel) sollten bei Patienten, die nur mit der Verwendung eines einteiligen Systems vertraut sind, gesondert erklärt werden.

Grundsätzlich ist es wichtig, Ihren Patienten zu versichern, dass es für alle Fälle einen automatischen Öffnungsmechanismus gibt, der bei einem zu hohen Druck im Darm ein automatisches Öffnen des Be 1 Kapseldeckels bewirkt. Es kann also nichts Gravierendes passieren, wenn es ein Patient versäumt, Gas oder Stuhl selbst zu entleeren, da die Kapsel in diesem Fall automatisch geöffnet wird.