Nicole Häuslers sportlicher Jahresrückblick 2018

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Nicole Häuslers sportlicher Jahresrückblick 2018

Es gab in diesem Jahr Hochs und Tiefs, was aber auch sein Positives hat. Nicole Häusler, die engagierte Sportschützin im Rollstuhl, lernte wieder viel Neues über sich und das Sportschiessen.

Nach einigen nationalen Cups und Meisterschaften konnte Nicole Häusler im März zum zweiten Mal an einem Weltcup teilnehmen. Dieser führte sie in die Arabischen Emirate. Die beiden Wettkämpfe, zu denen Nicole mit dem Luftgewehr gestartet war, liefen nicht wie gewünscht. Es hatte aber trotzdem für die Qualifikation der WM im Mai gereicht.

Nicole Häusler an der WM in Cheongju, Südkorea.

So startete Nicole Anfang Mai an der WM in Cheongju, Südkorea. Im ersten Wettkampf wurde sie gleich 9. und somit beste Frau. Damit holte Sie sich gleich den Quotenplatz für die Paralympics in Tokyo 2020 - ein grosser Erfolg. Im zweiten Wettkampf wurde sie 12. und hatte den Final nur um 0.5 Punkte verpasst.

Der Sommer war aus sportlicher Sicht von schwierigen Ereignissen geprägt: Im Juni musste das Kader von ihrer Nationaltrainer Abschied nehmen, welche unverhofft verstarb. Anfang Juli hatte Nicole Probleme mit dem Sehnerv von Ihrem Visierauge. Somit musste sie die Brillenkorrektur anpassen und sich mit der neuen Situation auseinandersetzen.

Verteidigung des Schweizermeister-Titels.

Die Schweizermeisterschaft fand anfang September auf der Schiessanlage Guntelsey in Thun statt. Das Wetter war sehr windig, weshalb Nicole nur schlecht einschätzen konnte, wie es um ihre Leistung stand. Trotz der schwierigen Bedingungen konnte sie ihren Schweizermeister-Titel knapp aber erfolgreich verteidigen.

Normalerweise bestreitet Nicole ihre Wettkämpfe mit dem Kleinkaliber in Schiessanlagen im Freien. An einem Schiesscup in Salzburg (Österreich) im Oktober gab es für sie ein Premiere: Kleinkaliber Schiessen Indoor. Zu Beginn hatte sie etwas Mühe mit den dunklen Lichtverhältnissen. Hinzu kamen die erneuten Probleme mit dem Sehnerv. Dennoch konnte sie Nicole ihren Schützenkollegen, der sie zum Cup eingeladen hatte, in ihrer Paradedisziplin schlagen.

Nachdem Nicole Ende Oktober erfuhr, dass sie für die EM selektioniert wurde, reiste sie im Dezember nach Belgrad (Serbien). Nach den Top-Leistungen an der WM Anfang Jahr waren die Erwartungen entsprechend hoch. Diese Erwartungen und der eigene Perfektionismus kamen Nicole Häusler aber in die Quere – sie hatte im ersten Wettkampf zu wenig Zeit und verpatzte die letzten 10 Schüsse. Dennoch reichte es für den 13. Platz und sie wurde 3. beste Frau in diesem Wettkampf. Im tags darauf folgenden Training lief es ihr aber noch schlechter. Sie wurde im Anschluss von Versagensängsten gequält. Glücklicherweise konnte sie Dank dem Austausch mit ihren Schützenkollegen und ihrer Mentaltrainerin wieder neuen Mut fassen und den weiteren Wettkampf antreten. Sie konnte sich ihrer Angst stellen und erreichte den stolzen 25. Platz in der Europameisterschaft.

Top-Leistungen im Jahr 2018

  • 1. Rang Sarganser Cup 2018 LG liegend
  • 1. Rang Finale Sarganser Cup 2018 LG liegend
  • 1. Rang Schweizermeisterschaft (SM) 2018 LG stehend, Bern
  • 1. Rang Schweizermeisterschaft 2018 KK liegend, Thun Guntelsey
  • Quotenplatz für die Paralympics in Tokyo 2020

LG = Luftgewehr 10m/ KK = Kleinkalibergewehr 50m/ AGSV = Aargauer Schützenverband

Presse

Beschreibung Dokument Link
Schützin Nicole Häusler aus Pfaffnau treibt trotz und wegen Multipler Sklerose Sport Interview mit dem Zofinger Tagblatt
link

Nach diesem erfolgreichen Jahr blickt Nicole Häusler bereits auf das nächste. Ein Cup jagt die nächste Meisterschaft und wir freuen uns, sie dabei begleiten und unterstützen zu dürfen.

B. Braun Medical AG unterstützt engagierte Rollstuhl-Sportlerinnen und Sportler in ihren Zielen. Erfahren Sie mehr über das Engagement.