Postoperative Infektionen

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Gemeinsam gegen postoperative Infektionen

B. Braun unterstützt Sie bei der optimalen Lösung zur Bekämpfung von postoperativen Infektionen.

Definition

Postoperative Infektionen treten nach einer Operation auf und zwar dort, wo die Operation statt gefunden hat. Manchmal sind diese Infektionen nur oberflächlich auf der Haut. Ernsthaftere Infektionen betreffen Organe, das implantierte Material oder können auch Gewebe unter der Haut beinhalten.

Die WHO hat festgestellt, dass postoperative Infektionen jedes Jahr das Leben von Millionen Menschen bedrohen und sogar zur Verbreitung von Antibiotika-assoziierten Resistenzen führen kann. Aus diesem Grund wurde 2016 die erste globale Richtlinie zu postoperativen Infektionen eingeführt.

Mehr Informationen unter: www.who.int/gpsc/ssi-guidelines

1. WHO. (2016). Hand Hygiene and the Surgical Patient Journey. http://www.who.int/gpsc/5may/EN_PSP_GPSC1_5May_2016/en/ (accessed Feb. 2017). http://www.who.int/gpsc/5may/hh_infographic_A3_EN.pdf?ua=1 (accessed Feb. 2017).
2. WHO. (2011). Report on the Burden of Endemic Health Care-Associated Infection Worldwide. WHO: Geneva.
3. B. Braun. (2016). Surgical Site Infections – Risk Prevention by Surgical Gloving. https://www.bbraun.com/content/dam/catalog/bbraun/bbraunProductCatalog/CW_01_NEW/en-01/b43/surgical-site-infections.pdf.bb-.09744868/surgical-site-infections.pdf (accessed Aug. 2016).
4. Anderson, Deverick J., et al. "Strategies to Prevent Surgical Site Infections in Acute Care Hospitals: 2014 Update. "Infection Control and Hospital Epidemiology, vol. 35, no. 6, 2014, pp. 605-627. JSTOR, www.jstor.org/stable/10.1086/676022

Video

Wenn das Leben in unseren Händen liegt

Seit Theresa erfahren hatte, dass sie sich während einer Routine-OP mit einem Krankenhauskeim infiziert hatte, war nichts mehr so, wie zuvor.

Vor der Operation

Prä-operative Körperwaschung und Dekolonisation von MRE*

Prontoderm®

  • Dekolonisation von MRE* (MRSA, ESBL, VRE)
  • Bewährter antimikrobieller Barriere-Effekt bis zu 24 Stunden
  • Sehr gute Hautverträglichkeit, dermatologisch getestet
  • Erhältlich als Flüssigkeit, Nasengel, Foam, Duschgel und Mundspülung

Lifo-Scrub®

  • Antiseptische Ganzkörperwaschung
  • Präoperative Vorbereitung für Patienten bei Wahleingriffen

* MRE = Multiple resistente Erreger

Chirurgische Händedesinfektion mit einem alkoholhaltigem Desinfektionsmittel

Promanum® pure, Softa-Man® pure und Softa-Man® ViscoRub

  • Chirurgische Händedesinfektion
  • Effektive und pflegende Produkte

Lifo-Scrub®

  • Chirurgische Händewaschung
  • Wirkt sowohl reinigend als auch desinfizierend

Doppelte Handschuhe tragen und nach 90 Minuten austauschen

OP-Handschuhe

  • Qualitativ hochwertige, vollanatomisch geformte Handschuhe
  • Aus natürlichem Latex oder aus Polyisopren
  • Grüne Unterzieh-Handschuhe für zusätzlichen Schutz in Hochrisiko-Bereichen

Während der Operation

Prä-operative Hautdesinfektion mit einer Chlorhexidin-alkoholbasierten Lösung durchführen

Softasept® CHX, Braunoderm® und Braunol®

  • Präoperative Hautdesinfektion
  • Alkoholische Lösungen mit Povidone-Iodine oder Chlorhexidin bieten neben einer hohen Wirksamkeit eine schnelle Einwirkzeit und eine gute Remanenzwirkung

Chirurgische Wundspülung

Lavasept®

  • Zur antiseptischen Wundbehandlung und zur Prophylaxe von Knochen- und Weichteilinfektionen
  • Wiederholte antiseptische Wundspülung bei infizierten Total-Endoprothesen
  • Intraoperative Spülung und antiseptisches Feuchthalten des Operationsgebietes

Durchführung der Instrumenten-Desinfektion

Stabimed® fresh

  • Manuelle Instrumentenreinigung- und desinfektion – breites Wirkspektrum und rasche Einwirkzeit

Nach der Operation

Kontrolle nach 48 Stunden und Durchführung eines hygienischen Verbandwechsels

Askina® DresSil Border

  • Sichere und sanfte Fixation auch an schwierigen Stellen
  • Schmerzarmer Verbandwechsel dank Silikontechnologie
  • Saugt überschüssiges Exsudat zuverlässig ab
  • Einfaches Handling

Entfernung der Kontamination durch Oberflächendesinfektion

Meliseptol® Wipes sensitive und Meliseptol® Foam pure

  • Rasch wirkende Oberflächendesinfektion optimal für empfindliche Oberflächen
  • Erhältlich als Flüssigkeit, Foam und als vorgetränkte Tücher

Antimikrobielle Wundspülung

Prontosan®

  • Beugt Infektionen vor
  • Verhindert die Bildung von Biofilmen
  • Unterstützt die Heilungsphase
  • Unterstützt einen atraumatischen Verbandwechsel

Übersicht

Download

Beschreibung Dokument Link
Präventionen – VOR, WÄHREND und NACH Operationen – reduzieren das Risiko einer Infektion Poster
pdf (75.2 KB)

Wettbewerb

Fragen zu postoperativen Infektionen korrekt beantworten und tolle Preise gewinnen!

Preise

1. -3. Preis Weiter- und Ausbildungszuschuss im Wert von CHF 300.-*

Teilnahmeschluss

31. März 2018. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Es wird keine Korrespondenz über den Wettbewerb geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

* Wir unterstützen Ihr Team bei der Aus- und Weiterbildung mit CHF 300.- für das entsprechende Material. Das Weiter- und Ausbildungsmaterial wird nach Absprache zwischen B. Braun und dem Kunden durch B. Braun organisiert und dem Kunden überreicht. Der Kunde unterzeichnet die Empfangsbestätigung, auf welcher das Schulungsmaterial aufgelistet ist.

 

Wie ist die Einwirkzeit für Softasept® CHX 2% für die präoperative Hautdesinfektion?

 30 Sekunden
 1 Minute
 3 Minuten

Postoperative Infektionen sind die häufigsten Komplikationen bei operierten Patienten – für wie viel % aller Infektionen sind sie verantwortlich?

 2%
 38%
 68%

Welche Vorsichtsmassnahmen reduzieren das Risiko einer Infektion?

(mehrere Antworten möglich)

 Präoperative Körperwaschung und Dekolonisation von MRE*
 Chirurgische Händedesinfektion mit einem alkoholhaltigem Desinfektionsmittel
 Doppelte Handschuhe tragen und nach 90 Minuten austauschen
 Präoperative Hautdesinfektion mit einer Chlorhexidin-Lösung auf Alkoholbasis durchführen
 Chirurgische Wundspülung
 Durchführung der Instrumenten-Desinfektion
 Durchführung eines hygienischen Verbandwechsels
 Entfernung der Kontamination durch Oberflächendesinfektion
 Antibiotikatherapie wo indiziert

Welche Darreichungsformen gibt es vom Antiseptikum Lavasept®?

(mehrere Antworten möglich)

 Fertiglösung 0.01% Polihexanid
 Fertiglösung 0.04% Polihexanid
 Konzentrat zur Eigenmischung von 0.02% oder 0.04% Polihexanid

    

*
*
 
 
 
 
*


Einsendeschluss: 31. März 2018. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Es wird keine Korrespondenz über den Wettbewerb geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.